Margrit Meier

Erster Weiterbildungsanlass für pädagogische Assistentinnen VPD

Am Dienstag, 1. November 2022 fand am Landenhof der erste gemeinsame Austausch aller pädagogischer Assistentinnen des Visiopädagogischen Dienstes statt. Pädagogische Assistentinnen unterstützen integriert beschulte sehbeeinträchtigte Schüler*innen mit einem erhöhten Bedarf an Unterstützung in deren Unterrichtsalltag.

Zunächst führten die anwesenden Visiopädagog*innen mit kurzen Fachreferaten in die Didaktik bei Sehbeeinträchtigung ein. Im Anschluss erhielten die Assistentinnen die Möglichkeit, am eigenen Leib zu erfahren, wie es ist, den Schulalltag mit einer Sehbeeinträchtigung zu meistern. Mit sogenannten Simulationsbrillen auf der Nase sollten sie z.B. ein Puzzle machen oder Formen aus verschieden farbigem Papier ausschneiden. Ganz schön knifflig, wenn man nicht gut sieht!

Sehbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, die eine Regelklasse besuchen, sind auf diverse Hilfsmittel angewiesen. Ein paar davon konnten die Teilnehmerinnen der Weiterbildung ausprobieren. Etwa ein iPad Pro oder ein Lese-Schrägpult. Die pädagogischen Assistentinnen zeigten sich sehr interessiert und schätzten die lockere Atmosphäre und den Austausch mit den Visiopädagog*innen sehr. Ein gelungener erster Weiterbildungsanlass also.

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print