Christoph Woodtli

Übergabe der Tablets aus der "Amplifon"- Spendenaktion

Die Schülerinnen und Schüler und die Verantwortlichen des Projektes «Digitalisierung des Unterrichts und der Arbeitsmittel am Landenhof» freuten sich über die neuen Tablets, die sie dank der Spendenaktion von "Amplifon" in Empfang nehmen durften. Am Montagmorgen nach den Herbstferien war Übergabe.

«Dank der grosszügigen Unterstützung durch Amplifon konnten wir die benötigten Tablets kaufen. Wir sind sehr glücklich darüber, denn mittels interaktiven Lernspielen auf den Geräten können wir gerade bei den Kleinsten sehr früh ansetzen und sie in ihrer Entwicklung unterstützen. Das ist immens wichtig, denn Sprechen und Verstehen sind Fähigkeiten, die sich bereits in den ersten Lebensjahren ausbilden und für die weitere Entwicklung entscheidend sind», erklärt Beat Näf, Leiter des Landenhofs.

Ruth Humbel, Aargauer Nationalrätin und engagierte Gesundheitspolitikerin, ist Botschafterin dieses Projekts und war an der Übergabe der Tablets dabei: «Ich fand die Idee von Anfang an ausgezeichnet und habe das Projekt sehr gerne als Botschafterin unterstützt. Es ist wichtig, dass wir die neuen digitalen Möglichkeiten im Bildungs- und Gesundheitswesen konsequent nutzen.»

Auch für Amplifon war das Projekt eine Herzensangelegenheit. Aus diesem Grund hatte das Unternehmen am 23. Juni 2019 zu einem restlos ausverkauften Benefizkonzert ins KKL eingeladen. Für jedes verkaufte Ticket spendete Amplifon CHF 15, womit total CHF 24'440 für das Digitalisierungsprojekt des Landenhofs zusammengekommen sind. Christian Rutishauser, Geschäftsführer von Amplifon, freut sich über den Erfolg: «Aufgrund der Thematik war es für uns naheliegend, hier zu unterstützen. Ich bin sehr glücklich, dass unsere Idee mit einem Benefizkonzert so gut funktioniert hat und wir damit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Schüler des Landenhofs leisten können.»

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print