Schülerberichte der S1

Projektwoche 1. Oberstufe

Für einmal trafen sich die Schülerinnen und Schüler der 1. Bez., der 1. Sek und der 1. Real des Landenhofs nicht im gewohnten Klassenraum mit ihrer angestammten Lehrperson, sondern verbrachten gemeinsam als Stufe eine abwechslungsreiche und spannende Projektwoche. Die Schulbücher durften von Montag bis Freitag ausnahmsweise geschlossen bleiben.

 

Ella Us

Die Projektwoche hat begonnen, dass wir uns im Jugendraum kennengelernt haben. Wir haben aber auch noch Spiele gemacht. Bei einer Aufgabe mussten wir ein Ei so gut beschützen also einpacken mit Zeitung und dann mussten wir es von Panda runterwerfen. Am Nachmittag sind wir in den Wald gegangen mit Herr Blattner. Wir haben verschiedene Bäume angeschaut und noch neue Bäume die ich nicht gekannt habe kennengelernt.

Am Dienstagmorgen mussten wir um 8:10 Uhr im Schulzimmer sein. Nachdem sind wir hinunter gelaufen zur Distelberg Haltestelle. In Aarau sind wir mit dem Zug nach Bern gefahren, von dort sind wir ins Kommunikation Museum gelaufen. Wir waren lange dort und wir haben sehr viel Neues gelernt. Am Mittag haben wir noch Räuber und Bulle gespielt. Es hat Spass gemacht. Später sind wir mit der Klasse Glacé essen gegangen. Es war fein.

Am Mittwochmorgen sind wir ins Roggenhausen gegangen, wir mussten 1 Stunde dorthin laufen und wir waren nur 45 min dort gewesen. Simone ist dort mit der Hand in die Schissi gefallen. Und dann mussten wir nochmal 1 Stunde zurücklaufen. Am Nachmittag sind wir in TW gewesen, wir haben gebastelt.

Am Donnerstagmorgen waren wir mit der ganzen Klasse im Biotop. Wir mussten Rasenmähen und so weiter. Am Nachmittag haben wir sehr viele Spiele gemacht mit Zeitungen, mit Essen und so weiter.

Am Freitag mussten wir auf ein Blatt Papier schreiben, was wir gemacht haben.

 

Fiona Füglister

Am Montag musste die S1 zusammen überlegen wie man ein Eieinpacken muss, dass es nicht kaputtgeht. Als wir fertig waren ging ich rauf zu Panda, und habe das Ei runtergeworfen. Am Schluss haben wir geschaut, ob das Ei NICHT kaputtgegangen ist. Und es ist nicht kaputtgegangen. Wir haben auch das Kennenlern-Spiel und andere Spiele gemacht. Zusammen mit der B1 haben wir auf Frau Spaeti und Herr Blattner gewartet. Wir haben Herr Näf, Herr Buchmüller,Frau Hediger und Frau Basler kennengelernt. Nachher gingen wir einen Rundgang machen, und haben verschiedene Bäume kennengelernt, z.B. Haselnusssträuche, Rottanne, und normale Tanne, Hagenbuttensträuche usw.. Als wir fertig waren gingen wir zurück zum Landenhof. Und haben Zvieri gegessen. Dann war der Montag fertig.

Am Dienstag gingen wir den ganzen Tag ins Kommunikationsmuseum Bern. Am Morgen traffen wir uns um 8:10h im Schulzimmer. In Binzenhof kam Laura aufs Tram. Dabei waren Frau Spaeti, Herr Hübner und Laura. Im Museum habe ich vieles gesehen. Nachdem Museum haben wir Sandwiches gegessen, und danach noch ein Spiel gemacht. Nachher fuhren wir mit dem Tram zum Bärenplatz, und haben uns dort ein Glacé geholt. Die Kinder, die zwei Sandwiches gegessen haben durfte 3 Kugel Glacé. Ich durfte auch aber ich habe nur Stracicatella genommen. Dann gingen wir zurück zum Landenhof.

Am Mittwoch hatte Frau Frau Schatzmann eine Überraschung für uns. Sie hat Gemma mitgebracht. Wir gingen nach Roggenhausen. Wir sind 1h gelaufen. Wir waren nicht lange dort. Am Nachmittag haben wir gebastelt bei Frau Hafner. Wir haben Fähnlein gemacht. Und am Schluss haben wir sie noch angesprayt.

Am Donnerstag mussten wir im Regen arbeiten. Am Nachmittag haben wir einen Wettbewerb gemacht, es war toll. Wir gewannen den Wettbewerb. Wir haben 3.500 Punkte gemacht.

 

Dario Frei

Am Montag gingen wir in den Jugendraum. Im Jugendraum hatten wir mit der 1.BEZ Spiele gespielt. Am Nachmittag gingen wir in den Wald einen Rundgang machen.

Am Dienstag gingen wir ins Kommunikationsmuseum Bern.  Nach dem Mittagessen hatte ich mit Yann und Simone eine Beerenschlacht gemacht. Später spielten wir noch Räuber und Polizist. Später gingen wir noch in die Stadt eine Glace essen.

Am Mittwoch gingen wir mit Frau Schatzmann in den Tierpark Roggenhausen. Am Nachmittag hatte ich eine CI-kontrolle in Zürich.

Am Donnerstag hatten wir den Rasen im Biotop gemäht. Am Nachmittag hatten wir mit der 1.BEZ in der Turnhalle spiele gespielt.  Nach den Spielen hatten wir gewonnen.

 

Arathi Suntharalingam

Am Montagmorgen sind wir mit der 1.Bez in den Jugendraum. Wir haben Spiele gespielt. Am Anfang hatten wir Blätter mit den Kantonen drauf. Dann mussten die Kinder auf den Kanton stehen aus wir herkommen. Ich war die einzige die aus dem Kanton Luzern kam und die meisten kamen aus dem Kanton Aargau. Dann haben wir 3 weitere Spiele gespielt. Am Nachmittag haben wir wieder mit der 1.Bez einen Rundgang durch das Sekretariatsgebäude gemacht. Dann sind wir auch durch den Wald. Nachher haben wir 1 Spiel gespielt.

Am Dienstag sind wir mit dem ÖV nach Bern. Dort sind wir ins Kommunikationsmuseum. Dort sind wir herumgelaufen und haben herumgeschaut. Dann haben Laura, Herr Hübner und ich ein Spiel entdeckt. Wir haben dieses Spiel gesuchtet. Wir haben es immer bis Level 3 geschafft aber wir wollten zum Leven 4 kommen und schafften es nicht. Dann hat es uns angeschissen und wir haben aufgehört. Nachher assen wir Mittag, die anderen haben gespielt. Dann haben wir ein Eis gegessen.

Am Mittwochmorgen sind wir nach Roggenhausen. Am Nachmittag sind wir ins Textile Werken und haben kleine Fahnengirlanden genäht.

Am Donnerstagmorgen sind wir ins Biotop, aber es hat dann angefangen zu regnen. Dann sind wir zurückgegangen, weil wir ganz nass waren. Dann haben wir uns im Klassenzimmer unterhalten. Am Nachmittag sind wir mit der 1.Bez in die Turnhalle und haben Spiele gespielt.

Am Freitagmorgen mussten wir diesen Text schreiben. Dann sind wir in die Bibliothek. Am Nachmittag waren wir wieder mit der 1.Bez in der Turnhalle. Alle haben Sport gemacht ausser mir. Ich habe dann nur zugeschaut. Es war mir langweilig beim zuschauen.

 

Michaela Kovalska

Am Montagmorgen haben wir im Jugendraum mit der 1.Bez Spiele gemacht und uns kennengelernt. Am Nachmittag haben wir einen Rundgang am Landenhof gemacht beim Chef, Schulleitung usw. Die haben uns dann erzählt was sie für eine Arbeit machen. Nach dem Rundgang sind wir in den Wald und Herr Blattner hat uns erklärt wie die Bäume heissen.

Am Dienstag sind wir nach Bern ins Kommunikationsmuseum gegangen. Am Anfang durften wir selber herumschauen gehen. Es war sehr Spannend. Zum Mittagessen assen wir Sandwich. Wir haben danach Räuber und Bulle gespielt es war sehr cool. Danach hat Frau Speati uns eine Glace gekauft das war sehr nett. Danach sind wir wieder nachhause gefahren.

Am Mittwoch sind wir mit Frau Schatzmann ins Roggenhausen gelaufen. Sie hatte eine kleine Überraschung für uns, und zwar hat sie ihren Hund Jemma mitgenommen. Wir waren eine halbe Stunde im Roggenhausen, das war schade, dass wir so kurz waren. Am Nachmittag haben wir bei Frau Hafner eine Dekoration für unser Schulzimmer gemacht.

Am Donnerstagmorgen sind wir ins Biotop gegangen und haben da gearbeitet z.B. Rasen gemäht und Gras zusammengenommen. Aber wir waren nicht lange im Biotop, weil es fest geregnet hat. Wir haben dann noch im Schulzimmer Namensschilder für die Türe gemacht. Am Nachmittag haben wir in der Turnhalle Spiele gegen die 1.Bez gemacht und wir haben gewonnen.

Am Freitagmorgen mussten wir ein Protokoll schreiben. Und gingen noch in die Bibliothek Mäuse in Büchern suchen und dann gegen Gummibärchen eingetauscht. Am Nachmittag haben wir mit Herr Woodtli geturnt.

 

Simone Perretta

Am Montagmorgen gingen wir mit der Bez 1 in den Jugendraum. Wir haben uns sozusagen besser kennengelernt. Am Anfang lagen Blätter mit den Kantonen am Boden, jeder musste zu seinem Kanton hin stehen. Dann haben wir noch weitere Spiele gemacht. Am Nachmittag gingen wir mit Herr Blattner in den Wald und machten einen Rundgang. Beim Rundgang hat Herr Blattner uns erzählt wie die verschiedenen Bäume und Sträucher heissen.

Am Dienstag gingen wir mit der Klasse ins Kommunikationsmuseum in Bern. Während der Fahrt war noch eine weitere Klasse dabei die war sehr laut. Im Museum war es sehr spannend.

Am Mittwoch gingen wir mit Frau Schatzmann ins Roggenhausen. Während der Wanderung hat Frau Schatzmann uns ein bisschen über die Bäume erzählt. Als wir ankamen schauten wir uns die Tiere an. Nach etwa einer halben Stunde sind wir wieder gegangen.

Am Donnerstagmorgen gingen wir ins Biotop. Aber dann hat es fest angefangen zu Regnen. Dann haben wir aufgehört und wollten in die Turnhalle, aber die war besetzt. Am Nachmittag haben wir Spiele gemacht mit der Bez 1. Wir haben gewonnen.

 

Yann Schmed

Am Montagmorgen haben wir mit der 1. Bez Spiele gespielt. Am Nachmittag sind wir im Wald gewesen und haben Bäume kennengelernt.

Am Dienstag sind wir ins Museum für Kommunikation. Ich fand es langweilig, weil ich es schon kannte. Dario, Simone und ich haben dann eine Beerenschlacht gemacht. Und danach haben wir Räuber und Bulle gespielt. Auf dem Weg zum Bahnhof habe ich ein Cola getrunken und die anderen eine Glace geschleckt. Ich bin dann nach Hause gefahren um ins Training zu gehen.

Am Mittwoch sind wir ins Roggenhausen gelaufen mit der Hündin Gemma, dann sind wir wieder zurückgelaufen. Am Nachmittag sind wir zu Frau Hafner und haben Wimpel gemacht für unser  Klassenzimmer.

Am Donnerstag haben wir etwa 10 min im Biotop gearbeitet und dann haben wir Spiele gespielt und Äpfel gegessen. Am Nachmittag haben wir in der Turnhalle Spiele gespielt mit der ersten Bez.

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print