Marcel Müller

Projekttag "Wald"

Der Landenhof lud das Pädagogische Zentrum für Hören und Sprache Münchenbuchsee (HSM) und das Zentrum Gehör und Sprache Zürich (ZGSZ) zu einem Projekttag "Wald" ein.

"Wild auf Wald"

Erfreulicherweise meinte es Petrus gut mit uns und es schien den ganzen Tag die Sonne und diese gab auch Wärme ab. Nach der Begrüssung und Vorstellungsrunde in der Aula erhielten alle Teilnehmenden einen Stein, den wir mit Namen anschreiben durften, was vereinfachte, sich die Namen der Anderen zu merken. Die Steine begleiteten uns den ganzen Tag und durften nach dem Projekttag als Erinnerung nach Hause genommen werden. Bevor wir nach draussen gehen durften, erhielten wir von der Küche eine kleine Stärkung: Getränke, Weggli und Schokolade. Unsere erste gemeinsame Aufgabe war, den Setzling Winterlinde, den wir vom Museum Naturama Aarau als Geschenk erhielten, auf einer Wiese einzupflanzen. Die Winterlinde kann 1000 Jahre alt und bis zu 25 m hoch werden. Danach gingen wir in den Wald und die SuS wurden durch Auslosung in drei Gruppen aufgeteilt. Mit verschiedenen Natursachen wie Blätter, Moos, Pflanzen und Holz mussten sie ein Bild (Mandala) erstellen. Am Anfang harzte die Gruppenarbeit, weil sie untereinander Respekt hatten und sich zuerst kennenlernen mussten. Mit der Zeit entstand bei allen Gruppen ein tolles Bild, das mit viel Fantasie, Kreativität und guter Gruppenarbeit geschaffen wurde.

Besuch im Naturama

Nach dem feinen Mittagessen auf den Wohngruppen mit Hamburger und Pommes fuhren wir mit der WSB-Bahn nach Aarau und besuchten das Museum Naturama (www.naturama.ch) in Aarau. Dort erwartete uns die Workshopleiterin und leitete uns an zum Thema «Wild auf Wald». Sie erklärte uns, wie man den Baum Winterlinde auf Alter und Grösse einschätzen kann, da braucht es rechnerische Fähigkeiten, um auf die korrekten Zahlen zu kommen. Dazu erzählte sie die wichtigen Eigenschaften und Wirkungen der Bäume. Zusätzlich zeigte sie uns einen Film über die älteste Linde in Linn/AG (www.linnerlinde.ch).

Nach dem Workshop durften die SuS das Museum frei besichtigen und bestaunten vor allem das ausgestellte Mammut und die ausgestopften Affen. Danach gingen die SuS mit einigen Eindrücken und Erkenntnissen über die Natur und den Wald nach Hause und anscheinend hat es ihnen gut gefallen.

-> Impressionen und Erzählungen der teilnehmenden Klasse 6b

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print