Angie Ackermann

Landenhof erweitert Angebot

Ab 1. August 2020 neu auch Beratung und Begleitung für sehbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche

Im Zuge des Strategieprozesses 2019-2022 haben Geschäftsleitung und Stiftungsrat des Landenhofs eine Erweiterung der Zielgruppen und des Angebotes beschlossen.  Zum Artikel
Eine neue Zielgruppe ist die der sehbeeinträchtigten Kinder und Jugendlichen. Das entsprechende neue Angebot heisst «Visiopädagogischer Dienst» (VPD). Pünktlich zum Beginn des Schuljahres 2020/21 nimmt der VPD seine Tätigkeit am Landenhof auf.

Der Visiopädagogische Dienst begleitet sehbeeinträchtigte Kinder, Jugendliche und deren Umfeld ab der ersten bis zum Abschluss der neunten Klasse. Er unterstützt die Kinder und Jugendlichen dabei, ihre Sehfähigkeiten optimal zu entwickeln sowie kognitive, motorische, soziale und emotionale Fähigkeiten zu entfalten.  Weitere Informationen

Nach Monaten der Konzeption und Planung ist nun auch das Team des Visiopädagogischen Dienstes komplett. Am Mittwoch, 10. Juni 2020 lud Petra Persello, Leiterin VPD, ihr Team zum offiziellen Kick-off am Landenhof ein.
Zuerst hiess Stefan Buchmüller, designierter Gesamtleiter Landenhof, die neuen Mitarbeiter*innen willkommen. Anschliessend erläuterte Petra Persello ihrem Team nochmals Auftrag und Angebot des VPD und klärte einige organisatorische Details. Zum Schluss folgte ein Apéro, bei dem sich die anwesenden Visiopädagog*innen und Assistent*innen näher kennen lernen und austauschen konnten.

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print