Angie Ackermann, Christoph Woodtli

Gelungener Schuljahresstart unter besonderen Bedingungen

Am Morgen des 10. August 2020 starteten die Mitarbeitenden gemeinsam ins neue Schuljahr. Das traditionelle Semester-Frühstück fiel wegen Corona leider aus. Stattdessen erwarteten die Mitarbeitenden andere «Leckerbissen».

Wie so vieles in den letzten Monaten, war auch der diesjährige Schuljahresbeginn anders. Anstelle eines Frühstück-Büffets erwartete die Landenhof-Mitarbeitenden eine «luftig» gestuhlte Turnhalle. Weil die behördlich vorgeschriebenen Abstände nicht eingehalten werden konnten, mussten die Mitarbeitenden zusätzlich eine Maske tragen. Ein wahrlich spezieller Start ins neue Schuljahr.

Ein besonderer Start auch für Stefan Buchmüller, seit dem 1. August 2020 Gesamtleiter des Landenhofs. Er begrüsste im Rahmen des Schuljahresbeginns das Landenhof-Team zum ersten Mal in seiner neuen Funktion. Und wartete mit der einen oder anderen Überraschung respektive Neuerung auf. So erklangen zu Beginn der Veranstaltung und zwei weitere Male Akkordeon, Kontrabass und Violine des klassischen Trios «Lunatico», bestehend aus Absolvent*innen der Berner Hochschule der Künste. Also für einmal ein Ohren- statt Gaumenschmaus. 

Neben Stefan Buchmüller begrüssten auch seine Stellvertreterin, Schulleiterin Daniela Hediger und Petra Persello, Leiterin des jüngsten Landenhof-Angebotes Visiopädagogischer Dienst die Kolleg*innen. Daniela Hediger ermutigte die Mitarbeitenden, gemeinsam die anstehenden Herausforderungen…
… flexibel, aber nicht orientierungslos, 
… engagiert, aber achtsam,
… fordernd, aber konstruktiv,
… hinhörend, aber auch fragend,
… umtriebig, aber nicht hektisch anzugehen. 

Petra Persello sensibilisierte die Anwesenden mit einem kleinen Selbstversuch für die Herausforderungen und Bedürfnisse ihrer sehbeeinträchtigten Klient*innen. Sie forderte die Kolleg*innen auf, eine Brille aufzusetzen, welche ein Sehvermögen von 0.2 (Normalwert ab 6 Jahren: 1.0) simuliert und anschliessend einen auf Leinwand projizierten Text zu lesen. So konnte sie eindrücklich demonstrieren, wie stark sich ein sehbeeinträchtigtes Kind – trotz vielfach vergrösserter Schrift - der Leinwand nähern muss, um diesen lesen zu können. 

Traditionsgemäss wurden auch die neuen Mitarbeiter*innen vorgestellt und Mitarbeitende geehrt, welche eine Weiterbildung absolviert haben. 

Im Anschluss an den Mitarbeitenden-Anlass starteten die Lehrer und Sozialpädagoginnen mit ihren Schüler*innen ins neue Schuljahr. 
 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print