Loris Ruffino

Ein Neujahrsfest auf Chlini Gigante

Die Tageshortgruppe Chlini Gigante ist im ganzen Landenhof dafür bekannt, das neue Jahr mit viel Krach und einer Fülle an Energie zu starten. Passend fiel die Wahl des diesjährigen Neujahrsfestes auf einen Bowlingabend.

Am 15. Januar ging es auch schon los und so machten sich Chlini Gigante auf nach Aarau. In perfekter Formation marschierten sie den Distelberg hinab, fuhren mit dem Tram der Hauptstrasse entlang und erreichten um 15.40 den Aarauer Bahnhof. Der dort herrschende Menschentumult stellte für die Landenhöfler kein Hindernis dar. Wir schlängelten uns durch Menschenmassen und Abendverkehr und erreichten endlich das Bowling Center. Nach der Ausgabe der passenden Bowlingschuhe ging das Donnern und Krachen der Kegel auch schon los. Verteilt auf fünf Bahnen schossen Kugel um Kugel dem geölten Holz entlang. Während die erfahrenen Bowler unter den Schülern sich nicht lange aufzuwärmen brauchten und die Kegel mit Zielsicherheit trafen, benötigten andere Schüler mehrere Anläufe. Was den Bowlingneulingen aber an Erfahrung fehlte, machten sie durch Entschlossenheit und Durchhaltevermögen wett. 90 Minuten dauerte, das Wetteifern um den besten Highscore, danach war es auch schon wieder Zeit sich in Richtung Landenhof aufzumachen. Dort erwartete uns ein ausgewogenes Abendmahl in Form von 11 schmackhaften Familienpizzas. Das perfekte Essen, um die ausgelaugte Energie wieder aufzutanken.

Die wiedererlangte Energie war von Nöten, denn die Schüler erwartete noch ein Programm, welches von den zwei Praktikanten für sie vorbereitet wurde. Das Wissen der Schüler wurde bei der Quizshow „Chlini Gigante - Grossi Frage“ auf die Probe gestellt. Die Fragen handelten von den Schülern und Angestellten des Landenhofs. In drei Quizrunden hatten 6 zufällig gezogene Schüler, je 2 Kandidaten pro Runde, die Chance süss-schokoladige Preise zu gewinnen. Die Kandidaten spielten mit scharfen Zungen, schnellen Reflexen und zeigten, trotz hitziger Debatten, Ehrenhaftigkeit und Kameradschaft.

Abschliessend, um die in Wallung gebrachten Denkapparate der Schüler zu kühlen, schleckten die kleinen Giganten noch herzhafte Glaces.

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print