Medienmitteilung

Der Landenhof ist mit neuem Gesamtleiter und einem neuen Angebot ins Schuljahr 2020/21 gestartet.

Seit 1. August 2020 ist Stefan Buchmüller neuer Gesamtleiter des Landenhofs. Gleichzeitig setzte der Landenhof mit dem Start des Visiopädagogischen Dienstes einen neuen Förderschwerpunkt.

 

Stefan Buchmüller folgt auf Beat Näf, der nach 36 Jahren am Landenhof, davon 25 Jahre als Gesamtleiter, Ende September pensioniert wird. Stefan Buchmüller war zuvor während 25 Jahren als Erziehungsleiter und stellvertretender Gesamtleiter am Landenhof tätig. «Die Schullandschaft ist im Wandel und mit ihr auch der Landenhof. Die Herausforderungen sind mannigfaltig. Ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit unseren engagierten Mitarbeitenden und langjährigen Kooperationspartnern zu meistern.»

 

Ab August 2020 hat der Landenhof im Auftrag der Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten des Kantons Aargau eine neue Aufgabe übernommen: Der Visiopädagogische Dienst berät und begleitet sehbeeinträchtigte Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 9. Klasse, welche die Regelschule besuchen. Zuvor hatte das Therapie Schulzentrum Münchenstein den Dienst angeboten. Leiterin des neuen Landenhof-Dienstes ist Petra Persello-Stokkel.

Die Integration von hörbeeinträchtigten Schülerinnen und Schülern in die Regelschule ist in der Schweiz fest verankert. Diese Form der Schulung und Förderung von Kindern mit einer Hörbeeinträchtigung hat Auswirkungen auf das Wocheninternat des Landenhofs: Einige Kantone platzieren weniger Kinder hier und integrieren sie in die Regelklassen am Wohnort. So mussten in den vergangenen Jahren immer wieder Wohnstrukturen abgebaut werden. Diese Tatsache ist auch immer wieder Thema des laufenden Strategieprozesses: Es werden neue Geschäftsfelder diskutiert und auf ihre räumliche wie konzeptionelle Umsetzbarkeit hin geprüft.

Mit dem Start des Visiopädagogischen Dienstes setzt der Landenhof einen neuen Förderschwerpunkt Sehen. Mittel- bis langfristig will der Landenhof ein Kompetenzzentrum für Hören und Sehen werden.

 

Mehr Informationen zum Landenhof unter: www.landenhof.ch

 

Kontakt für Medien

Für Rückfragen sowie zur Vermittlung von Interviews und Bildern stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Angie Ackermann, Assistentin Gesamtleitung 062 737 05 33, E-Mail: angie.ackermann@landenhof.ch

 

Über den Landenhof

Der Landenhof in Unterentfelden ist ein führendes Kompetenzzentrum für die Bildung, Erziehung, Beratung und Begleitung schwerhöriger und neu auch sehbeeinträchtigter Kinder und Jugendlicher aus dem Kanton Aargau und der deutschsprachigen Schweiz. Die Stiftung umfasst die Schwerhörigenschule mit Internat und Tages-hort, den Audiopädagogischen, Pädaudiologischen und Visiopädagogischen Dienst, den Stützpunkt Gymnasium / Mittelschule sowie unterstützende Dienste. Die sozialarbeiterische Beratung für Schwerhörige und Gehörlose Aargau Solothurn begleitet zudem hörbeeinträchtigte Erwachsene in ihrem Alltag.

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print