Dr. Jill Duncan, University of Newcastle, Australien; Claire Hsieh, Barbie Lin, Teresa Chou, public affairs CHF, Taiwan, umrahmen Marion Ingold, PAD Landenhof

Marion Ingold

Besuch aus Taiwan und Australien

Am Donnerstag, 29. August erhielt der Landenhof internationalen Besuch. Drei Vertreterinnen der Children’s Hearing Foundation aus Taipei, Taiwan, und eine Professorin der Universität Newcastle, Australien, waren auf Bildungsreise in der Schweiz und besuchten den Landenhof.

Die Besucherinnen interessierten sich für den Lautspracherwerb von hörbeeinträchtigten Kindern in der Schweiz. Nebst dem Landenhof besuchten sie unter anderem den Audiopädagogischen Dienst (APD) Luzern, den APD des Zentrums für Gehör, Sprache und Kommunikation in Aesch, das CI-Zentrum sowie die Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik in Zürich und die Sonova in Stäfa.

Die Children’s Hearing Foundation (CHF) wurde 1996 in Taipei, Taiwan, von Joanna Nichols und Kenny Cheng ins Leben gerufen. Ihre jüngste Tochter, Alana, kam 1991 gehörlos zur Welt. In Australien fanden sie schliesslich einen Arzt, welcher die 2½jährige Alana mit einem Cochlea Implantat (CI) versorgte. Später erhielt Alana ein zweites CI. Wegen einer Missbildung beider Hörschnecken konnten bei ihr lediglich je 8 Elektroden aktiviert werden. Nach der Implantation suchten die Eltern nach Möglichkeiten, wie ihre Tochter die Lautsprache erwerben könnte. Sie stiessen auf die hörgerichtete Auditiv-verbale Therapie (AVT). Anstelle der in Taiwan üblichen Amtssprache Mandarin lernte Alana Englisch. Dies war ein bewusster Entscheid. Denn trotz CIs war es für Alana unmöglich, die unterschiedlichen Betonungen in Mandarin zu erlernen, welche einem Wort jeweilen eine ganz andere Bedeutung geben. Um diese Finessen zu hören, reichten die wenigen Elektroden ihrer CIs nicht aus. Nachdem Alana mittels der AVT sprechen lernte, wollte das Ehepaar Nichols-Cheng anderen gehörlosen Kindern in Taiwan dieselbe Möglichkeit bieten. Die Stiftung Children’s Hearing Foundation entstand, welche durch Spendengelder und Gönner finanziert wird. Die CHF bietet hörbeeinträchtigten Kindern in Taiwan Hör- und Sprachtherapie an, bildet TherapeutInnen aus und sensibilisiert Regierung und Bevölkerung für das Thema Hörbeeinträchtigung. Heute nimmt Alana eine wichtige Vorbildfunktion für die CHF ein. Sie postet auf der Homepage der CHF Kolumnen und Videos. In diesen greift sie Themen rund um die Hörbeeinträchtigung auf. Sie erzählt und schreibt darüber, wie sie den Lautspracherwerb schaffte. Zudem ist sie Gastgeberin der TV-Reiseshow «follow Alana», die auch über facebook zu finden ist.

Die Stiftung CHF verfolgt das Ziel, dass jedes hörbeeinträchtigte Kind in Taiwan die Lautsprache mit der Auditiv-verbalen Therapie erwerben kann. Mittlerweile existieren in Taiwan vier Zentren.

Wir wünschen viel Erfolg bei diesem Vorhaben!

 

www.chfn.org.tw/english/about_us

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print