Angie Ackermann

Feierliche Verabschiedung von Beat Näf

Am Freitag, 11. September 2020 wurde der ehemalige Gesamtleiter Beat Näf im feierlichen Rahmen von Stiftungsrat, Schüler*innen und rund 100 Vertreter*innen von Partnerorganisationen, Gemeinde- und Kantonsvertretungen verabschiedet. Im Vorfeld hatten Schüler- und Lehrerschaft mit grossem Einsatz und Begeisterung unterschiedlichste Darbietungen einstudiert, geübt und Requisiten gebastelt.

Und so «rockte» die Landenhof-Band die eigene kleine Bühne und umrahmte die Feier mit zwei eingängigen Songs zu Beginn und am Schluss perfekt.

Nachdem Stiftungsrat und Moderator Toni Kleeb die Gäste begrüsst hatte, betraten die 1. und 2. Klässler*innen die Bühne. Sie dankten Beat Näf von Herzen und übergaben ihm zahlreiche kleine Geschenke. Darunter eine Gartenschürze und der Schlüssel zum Schulgarten. Die Kleinen eroberten die Herzen aller Anwesenden mit ihrer Darbietung - bunt und fröhlich wie der Schulgarten – im Sturm.

Dr. Peter Walther-Müller, Leiter der Abteilung Sonderschulung, Heime & Werkstätten am Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) liess es sich nicht nehmen, eine Grussbotschaft des Kanton Aargau zu überbringen.

 

Es folgte das Rhythmus-Stück «die Grenzen» des Landenhof Sprech-Chors. Dessen beeindruckend exakt artikulierte Reflexion über Sprache, zog nicht nur Gastredner Johannes Eitner, emeritierter Leiter der Elbschule Hamburg, in ihren Bann.

Stiftungsratspräsident Felix Schelker und Beat Näfs Nachfolger Stefan Buchmüller würdigten Beat Näfs 36-jähriges Engagement für den Landenhof und zeigten sich beeindruckt, wie gut es Beat Näf verstand, anstehende Entwicklungen zu antizipieren.

Bewegt ging es weiter mit den «Landenhof-Turnerinnen». Leichtfüssig schritten, sprangen und rollten diese über die Matten. Und gewährten so dem Publikum einen schönen Einblick in den Landenhof-Sport im Wandel der Zeit.

Schliesslich überbrachten Emilia und Alicia, zwei aufgeweckte und schlagfertige Schülerinnen Beat Näf im Namen der Schülerschaft ihre besten Wünsche und dankten ihm für die «super coolen Feste» und die guten Kommunikationsbedingungen und technischen Voraussetzungen für Hörgeschädigte am Landenhof.

Sowohl in den Grussbotschaften als auch in den Darbietungen kam immer wieder zum Ausdruck, dass Beat Näf sehr viel Wert auf gutes Essen und eine gesunde Ernährung gelegt hat.
Beim anschliessenden Apéro riche unter den Landenhof-Plantanen konnten sich die geladenen Gäste denn auch gleich selbst vom Können des viel gelobten Küchen- und Catering-Teams überzeugen.
Eine rundum gelungene Feier!

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print