Christoph Woodtli

6. Weiterbildungsforum des Landenhofs

Alle 3 Jahre findet das Weiterbildungsforum des Landenhofs im Kultur & Kongresshaus Aarau statt. Fachleute aus dem In- und Ausland, Eltern von schwerhörigen Schülerinnen und Schülern und Betroffene nahmen an dieser Tagung mit dem Thema «Peergroup – Einfluss, Chance, Risiko» teil.

Beat Näf führte durch ein abwechslungsreiches Programm, das am Morgen über die Visionen von damals und die Entwicklung der Hörgeräte bis in die Zukunft informierte, die Bedeutung der Peers im jugendlichen Alter hervorhob, Erlebnisberichte von Schwerhörigen über ihre Wahl der Freundesgruppe analysierte und orientierte, wie Psychologinnen Therapien bei hörbeeinträchtigten Jugendlichen durchführen.

Nach der Mittagspause zeigten die Schülerinnen und Schüler der 3. Bez. Landenhof ein Theater mit rhythmischen Elementen und die Schülerinnen und Schüler des Stützpunkts Gymnasium / Mittelschule verglichen verschiedene Peergroups, die sie bis jetzt erlebt hatten. Den Abschluss der Tagung bildete ein Referat über die inklusiven Klassen an der Elbschule in Hamburg.

 

 

Vorträge

Hörgeräte in einer vernetzten Welt

Stefan Launer, Senior Vice President, Science & Technology, Sonova AG Stäfa

Die Peers - Freunde, Feinde, Sozialisationsinstanz

Prof. Dr. Christoph Michael Müller, Departement für Sonderpädagogik, Universität Freiburg Schweiz

Peerthing!? Was Hörbehinderte über diese «Sache» denken

Dr. phil. Mireille Audeoud, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschung & Entwicklung Departement III, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich

Ich bin nicht ganz Ohr! - Jugendliche mit einer Hörbeeinträchtigung sind ganz normal UND ganz besonders

Lic. phil. Lieve Romanino, Psychologin & Psychotherapeutin FSP, Psychologischer Dienst Landenhof, Unterentfelden

Inklusive Klassen an der Elbschule - die Messe der erfüllten Träume?

Johannes Eitner, Schulleiter, Elbschule - Bildungszentrum Hören und  Kommunikation, Hamburg

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print