Internat

Zusammen wohnen stärkt das Selbstbewusstsein

Kinder und Jugendliche, die im Landenhof zur Schule gehen, können hier wohnen. Sie leben ihrem Alter entsprechend in einer Wohngruppe, wo sie viermal in der Woche auch über Nacht bleiben. Sie werden von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen betreut. In den acht Wohngruppen des Internats leben rund 60 Kinder und Jugendliche. Sie sind in Gruppen von sechs bis acht Primarschülerinnen und -schülern respektive von acht bis zehn Oberstufenschülerinnen und -schülern aufgeteilt.

Ein grosser Schritt in die Selbständigkeit

Für Schülerinnen und Schüler ist der Eintritt ins Internat ein grosser Schritt in die Selbständigkeit. Vor dem Eintritt fragen sie sich: Wie gefällt es mir im Landenhof? Werde ich Freunde finden? Die Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen des Landenhofs kommen deshalb schon vor Eintritt mit den angehenden Schülerinnen und Schülern ins Gespräch und der Dialog mit ihnen und ihren Eltern bleibt während der Schulzeit wichtig. Alltägliche Fragen gewinnen an Bedeutung: Wann erledige ich meine Hausaufgaben, darf ich alleine ins Kino?

Verantwortung übernehmen

Die Kinder und Jugendlichen sollen das Leben in der Wohngruppe mit Freude mitgestalten können. Damit übernehmen sie Verantwortung für ihr Tun, und ihr Selbstbewusstsein wächst. Dabei werden sie in allen Belangen des täglichen Lebens unterstützt und gefördert. Lernen und Hausaufgaben erledigen fällt ihnen leichter, weil Ansprechpartnerinnen und -partner verfügbar sind.

Freude und Genuss

Die Schülerinnen und Schüler finden im Landenhof sowohl Lern- und Rückzugsorte als auch Platz, um sich auszutoben. Sie spielen Fussball im Landenhofteam, machen Musik, treffen sich im Jugendraum oder nutzen ein anderes Freizeitangebot. Der Landenhof pflegt eine Kultur des Essens mit Gesprächen in entspannter Atmosphäre und die hauseigene Küche setzt auf schmackhafte, abwechslungsreiche und gesunde Kost.

Mitarbeitende
Blog

Laura, 16 Jahre

«Ich wohne in der Wohngruppe in einem Zimmer mit Sarah zusammen. Neben meinem Bett steht mein Nachttisch, mein Pult und ein Schrank für meine Kleider. Ich habe Posters an die Wand gehängt und unser Zimmer gemütlich eingerichtet.»

Tageshort

Am Tag gut aufgehoben

Die Schüler und Schülerinnen, die zuhause wohnen, verbringen ihre Freizeit am Landenhof im Hort. Der Hort bietet verschiedene Mittagstische an, sowohl für Kinder, die den Kindergarten und die Primarschule besuchen, als auch für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Sie profitieren alle von vielfältigen Freizeitangeboten und von der kompetenten Hilfe, die sie fürs Lösen der Hausaufgaben in Anspruch nehmen können. An- und Heimreise erfolgt mit Sammeltransporten oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mitarbeitende
Blog

Leitung

Stefan Buchmüller
Erziehungsleitung

Stefan Zimmann
Leitung Tageshort

Mitarbeitende

Internat/Tageshort
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print