Dagmar Meyer, Christoph Woodtli

CS-Cup

Die Schülerinnen und Schüler des Landenhofs nahmen auch dieses Jahr an den Schweizerischen Schulfussballmeisterschaften teil.

Auszüge aus den Matchberichten der Mannschaften des Landenhofs  

14:15  8. Klasse Knaben – Suhr, Sportanlage Hofstattmatten

Das ausgeglichene Team mit guten Fussballern startete sehr optimistisch und führte bald. Leider verliessen sie in den ersten beiden Spielen den Platz mit je einer 3:2 Niederlage, weil sie vor lauter Freude über den Vorsprung ihre Defensive vernachlässigten. Die Mannschaft änderte nach heftigen Diskussionen für das dritte Spiel die Taktik und beendeten das Spiel mit 0:0.

-> Bilder 

14:45  9. Klasse Mädchen – Gränichen, Sportanlage

Eine ausgezeichnete Stimmung mit tollen spielerischen Leistungen der ballsicheren Abschlussklasse erlebten die Zuschauer in Gränichen. Schade, dass es jeweils bei allen Spielen nur zu einem Unentschieden reichte. Die Gegnerinnen aus Safenwil waren beeindruckt von den Schülerinnen des Landenhofs und passten sich ihrer fairen Spielweise an.

-> Bilder 

16:00  6./7./8. Klasse Mädchen – Reinach, Sportanlage Moos

Hervorragende Stimmung herrschte in der Sportanlage, nachdem der Durchbruch nach einem Unentschieden gelang und die Mädchen die folgenden beiden Spiele überlegen dominierten und schliesslich gewannen. Ihr Teamgeist, ihre gegenseitige Motivation und ihr Können brachte sie bis knapp vor das Halbfinal.

-> Bilder

LH  6./7. Klasse Knaben – Mellingen, Sportanlage Kreuzzelg

Die Knaben starteten das Turnier gleich mit einem Sieg, nachdem sie sich gut aufgewärmt und eingestimmt hatten. Nach dem Spiel analysierten sie ihren Einsatz und besprachen ihre Taktik. Die beiden nächsten Spiele gewannen sie. Doch leider verloren sie den letzten Matsch und konnten nicht ins Achtelfinal einziehen. Ihre Stimmung war auf dem Nullpunkt, obwohl sie jederzeit fair gespielt hatten und eine gute Stimmung herrschte. Eine Glace versöhnte sie wieder.

-> Bilder 

LH  9. Klasse Knaben – Spreitenbach Sportanlage

Dem Spiel der Knaben zuzuschauen machte Spass, denn die Stimmung untereinander war sehr gut. Das Miteinander war in dieser Mannschaft sehr gross geschrieben, das wurde besonders deutlich, als ein Elfmeter geschossen werden sollte. Nach jedem Spiel bedankten sie sich per Handklatsch bei den Gegnern und den Schiedsrichtern wie namhafte Fussballvereine, obwohl der Erfolg an Toren nicht so war, wie ihre Leistung als Mannschaft.

-> Bilder 

Ein herzliches Dankeschön an alle Betreuerinnen und Betreuer der Fussballteams und des Alternativprogramms, damit eingeschlossen ist das Küchenteam für die Verpflegung und die Firma Gautschi für die Transporte zu den verschiedenen Sportanlagen.

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print