5. Weiterbildungsforum des Landenhofs
_______________________________________
 

20. November 2014, 9.00 bis 16.00 Uhr
Kultur & Kongresshaus Aarau

 
 
 

Welche Netzwerke verwenden - und benötigen - hörbehinderte Menschen?

Im Vordergrund stehen soziale Netzwerke, deren Bedeutung für den einzelnen Menschen oft hervorgehoben wird, zum Beispiel von Kenneth J. Gergen, welcher anstelle von «Ich denke, also bin ich.» den provokativen Satz prägt: «I am linked therefore I am.» («Ich bin vernetzt, also bin ich.») Manfred Hintermair formuliert im Hinblick auf die Emanzipation (hör)behinderter Menschen: «Dennoch muss man sich klar machen, dass Autonomie und Selbstbestimmung ohne soziale Beziehungen nicht zu haben sind.» Die Frage interessiert, welche sozialen Bezüge für die Ent­ wicklung hörbeeinträchtigter Menschen bedeutsam sind.

 

 
>>> Flyer als pdf
 
Anmeldung
 
Vorname / Name  
Adresse:  
PLZ / Ort:  
Institution:  
Telefon P:  
Telefon G:  
E-Mail:  
     
 
Ich wünsche einen Gebärdendolmetscher/in
 
 
Eltern eines höbehinderten Kindes
Studentin/Student
Ehemalige/r Landenhofschüler/in oder Betroffene/r
 
 
 
 
Anmeldeschluss ist der 3. November 2014