Unterstützung für Mittelschüler und Gymnasiastinnen

Auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Begleitung

Schwerhörige Jugendliche aus verschiedenen Kantonen meistern mit Hilfe des Stützpunkts Gymnasium/Mittelschule des Landenhofs das Gymnasium, die Wirtschafts-, Informatik- oder Fachmittelschule. Die Stärke des Stützpunkts liegt in der individuell auf jede Schülerin und jeden Schüler abgestimmten Begleitung sowie in der umfassenden Beratung der Lehrpersonen und Klassen. Bei Bedarf können zusätzliche Stützstunden angefordert oder Massnahmen zur Umsetzung des Nachteilsausgleichs eingeleitet werden.

Der Stützpunkt Gymnasium/Mittelschule wird vom Landenhof und der Neuen Kantonsschule Aarau NKSA gemeinsam geführt. Die Schülerinnen und Schüler profitieren von der Erfahrung der Lehr- und Leitungspersonen der NKSA, die eine Folge der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Stützpunkt ist. Schülerinnen und Schüler des Stützpunktes können neben der NKSA auch andere Mittelschulen im Kanton Aargau besuchen. Wer einen längeren Anfahrtsweg zur Schule hat, kann in der begleiteten Wohngruppe im Landenhof wohnen.

Austausch stärkt das Selbstbewusstsein

Die Schülerinnen und Schüler des Stützpunkts treffen sich regelmässig, um ihre Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. Das Wissen, nicht die einzige Person mit einer Hörbeeinträchtigung an der Mittelschule zu sein, stärkt ihr Selbstbewusstsein und das Zugehörigkeitsgefühl zu ihrer Gruppe. Sie können sich in der Folge überzeugender im Unterricht einbringen und werden dadurch besser in die Regelklassen der Mittelschulen integriert. Der regelmässige Austausch mit hörbeeinträchtigten Studierenden zeigt ihnen, wie sich Anforderungen auch in der nächsten Ausbildungsstufe meistern lassen.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print